Touchieren von Pferden am Sprung soll verboten werden

02.03.2022 

FN-Präsidium folgt Empfehlung der Kommission Ausbildungsmethoden


Warendorf (fn-press). Die Trainingsmethode des Touchierens von Pferden am Sprung
soll verboten werden. Dies hat das Präsidium der Deutschen Reiterlichen Vereinigung
(FN) entschieden. Es folgt damit der einstimmigen Empfehlung der Kommission
Ausbildungsmethoden, die sich mit diesem Thema ausführlich beschäftigt hat. Das
FN-Präsidium hatte die Kommission Anfang 2021 mit dem Auftrag einberufen, das
Touchieren und auch andere Ausbildungs- und Trainingsmethoden auf den Prüfstand
zu stellen. Das FN-Präsidium wird nun im FN-Beirat Sport den Antrag stellen, ein
Verbot des Touchierens am Sprung auch im Training in das Turniersport-Regelwerk
Leistungsprüfungsordnung (LPO) aufzunehmen.

Pferdeland Niedersachsen GmbH

Gesellschafter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.