Fälle von Equiner Virus Arteritis (EVA) in Niedersachsen aufgetreten

Seit Anfang Juni 2020 ist in Schleswig-Holstein eine Häufung von Ausbrüchen der Equinen Virus Arteritis (EVA) feststellbar. Neben weiteren Bundesländern sind auch in Niedersachsen erste Fälle aufgetreten. Mittlerweile sind sowohl Zuchtbetriebe, Besamungsstationen als auch Sport- und Pensionsställe betroffen. 
Erreger: Equines Arteritisvirus (EAV). Empfänglich sind alle Equiden.
Der Virusnachweis ist meldepflichtig.
 
Diese Mitteilung erhielten wir heute aus dem Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Referat 203 Tierseuchenbekämpfung, Tierkörperbeseitigung. Ein Merkblatt mit weiteren Informationen kann hier heruntergeladen werden. 

 

Pferdeland Niedersachsen GmbH

Gesellschafter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.