Auf Wiedersehen und Willkommen

Auf dem zweiten Pferdeland Niedersachsen-Tag wurde es verkündet: Dr. Enno Hempel gibt den Staffelstab des Geschäftsführers der Pferdeland Niedersachsen GmbH zum 1. Januar 2019 an Alexandra Duesmann weiter.

Zwölf Jahre hat Dr. Enno Hempel die Geschicke der Pferdeland Niedersachsen GmbH geleitet. Nun scheidet er auf eigenen Wunsch aus Altersgründen aus.

Die Gesellschafter haben Alexandra Duesmann (55) zu seiner Nachfolgerin bestimmt. Duesmann ist dem Reitsport seit Kindheitstagen verbunden. Diese Verbundenheit führte dazu, Hobby und Beruf zu vereinen. Seit zehn Jahren leitet sie als Geschäftsführerin den Paragon Verlag, von dem das reitsport MAGAZIN – das Verbandsmagazin der Pferdesportverbände Hannover und Bremen herausgebracht wird. Den Verlag begleitet sie seit seiner Gründung 1983, da es sich um ein Familienunternehmen handelt.

Die Themen, die die Pferdeland Niedersachsen GmbH bewegen, sind ihr also schon aus ihrem Berufsleben bestens vertraut. Ehrenamtlich ist sie außerdem seit mehreren Jahren Sprecherin der HippoPress, der Interessengemeinschaft der deutschen Verbandsmagazine aus Pferdesport und –zucht. Das Pferd und die Zusammenarbeit mit Verbänden sind zentrale Themen ihrer beruflichen Laufbahn.

„Die gemeinsamen Interessen der Gesellschafterverbände gegenüber der Öffentlichkeit und der Politik zur Förderung des Pferdesports und der Zucht zu vertreten, ist eine große Aufgabe, auf die ich mich wirklich freue. Sicherlich braucht es etwas Zeit und auch noch hier und da Unterstützung von Seiten meines Amtsvorgängers, aber ich bin zuversichtlich, mich schnell in die neuen Aufgaben einarbeiten zu können", sagt Duesmann.

Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Unsere Geschäftsstelle bleibt vom 24.12.2018 - 06.01.2019 geschlossen.  Sie erreichen uns wieder ab dem 07.01.2019 zu den gewohnten Bürozeiten.  Herzlichst Ihr Pferdeland Niedersachsen - Team

Stephan Weil: „Wir unterstützen den Reitsport gerne“

Pferdeland Niedersachsen-Tag auf der Messe Pferd & Jagd

Prominenz beim zweiten Pferdeland Niedersachsen-Tag: Die Pferdeland Niedersachsen GmbH konnte den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil während ihrer Tagung auf der Messe Pferd & Jagd begrüßen.

Vor zwei Jahren hatten die Verantwortlichen des Pferdelandes Niedersachsen ein Positionspapier an den Politiker übergeben, in dem sie einige Forderungen bezüglich der Förderung des Reitsports und der Pferdezucht festgehalten hatten. Weil sicherte den Verantwortlichen auch weiterhin seine Unterstützung zu: „Wir als Land sind uns der Bedeutung des Pferdesports und der Zucht in Niedersachsen durchaus bewusst und unterstützen gerne alle Aktivitäten rund ums Pferd.“ Zwischenapplaus gab es für sein Statement, dass „niemand, der bei Sinnen ist, sich am Landgestüt Celle vergreifen werde“.

Die Veranstaltung wurde abgerundet durch Impulsreferate von Carola Schwennsen, Geschäftsführerin der Fachausstellungen Heckmann, Messeveranstalter der Pferd & Jagd, Dr. Christina Münch, Geschäftsführerin HorseFuturePanel UG, Maike Bielfeldt, Hauptgeschäftsführerin der IHK Stade für den Elbe–Weser-Raum, Claus Bergjohann,
Präsident des Niedersächsischen Reiterverbandes. Sie alle betonten die Bedeutung des Pferdes für das Land Niedersachsen.

Darüber hinaus wurden von der Pferdeland Niedersachsen zwei Förderschecks über jeweils 500 Euro vergeben. Ministerpräsidenten Weil überreichte die Schecks an die Heimstatt Röderhof in Hildesheim als Beihilfe für die Ausrüstung von neu angeschafften Therapiepferden und an die IGS Fürstenau, die sich seit Jahren für den Reitsport engagiert und unter anderem eine Reit-AG ins Leben rief.

Als letzter Programmpunkt stand die Verabschiedung des langjährigen ehrenamtlichen Geschäftsführers der Pferdeland Niedersachsen GmbH: Dr. Enno Hempel verabschiedet sich in den Ruhestand und wird zukünftig durch Alexandra Duesmann ersetzt. Aus den Händen von Mitgesellschafter Joachim Völksen erhielt Hempel zudem die Gustav-Rau-Medaille der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Damit soll sein Engagement in den letzten Jahrzehnten gewürdigt werden.

B28I9048 Messe

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil mit den Gesellschaftern der Pferdeland Niedersachsen GmbH und den Referenten der Veranstaltung.
(Foto: Andrea Zachrau Photography)

Motto: Pferdeland Niedersachsen

Kein Dezember in Hannover ohne Europas größte Messe für Pferde, Jagen und Angeln. Vom 6. bis 9. Dezember dreht sich auf dem Messegelände in Hannover alles um diese Themen. Neu ist in diesem Jahr die Zusammenarbeit des Messeveranstalters mit der Pferdeland Niedersachsen GmbH. „Am 07. Dezember steht der ganze Messetag unter dem Motto: Pferdeland Niedersachsen!“, sagt Sandra Busse, die Eventmanagerin der Pferd & Jagd.

Eröffnet wird der Tag um 11 Uhr mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Wirtschaftsfaktor Pferd“. Die Anwesenheit des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil unterstreicht die Bedeutung der gesamten Thematik. Pferdesport und -zucht sind zusammen mit dem Reittourismus die Grundlage einer großen Wirtschaftskraft in Niedersachsen. Jährlich werden 900 Millionen Euro Gesamtumsatz rund um den Pferdesport – und hier 225 Millionen Euro allein durch reittouristische Übernachtungen – umgesetzt. Ca. 50.000 – 70.000 Arbeitsplätze hängen mit dem Pferd in Niedersachsen zusammen. (Quelle: Pferdetourismusstudie 2017, Horse Future Panel)

Alle Bereiche sind eng miteinander verzahnt und nicht alleine zu betrachten. Möchte man diesen für Niedersachsen wichtigen Wirtschaftsfaktor erhalten und zukunftsfähig aufstellen, müssen – neben den richtigen Rahmenbedingungen durch die Landesregierung – von Kommunen, regionalen Institutionen und Betrieben gemeinsam entsprechende Lösungen entwickelt und umgesetzt werden.

Kurze Impulsvorträge verdeutlichen den Besuchern die Thematik der Veranstaltung. Die Geschäftsführerin des Messeveranstalter, Carola Schwennsen, informiert über die wirtschaftliche Situation auf dem Pferdesektor als Veranstalterin einer der größten Pferdefachmessen in Europa. Den Fokus auf den Reittourismus wird Martin Exner legen. Er ist stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Lüneburg-Wolfsburg und tourismuspolitischer Sprecher der IHKN. Ein dritter Vortrag wird sich mit den wirtschaftlichen Aspekten des Reitsports und der Pferdezucht in Niedersachsen beschäftigen.

Nachdem 2016 die „Verdener Erklärung“, ein Positionspapier zum Wirtschaftsfaktor Pferd in Niedersachsen mit Forderungen an die Politik, auf dem ersten Pferdeland Niedersachsen Tag von den Gesellschaftern an den Ministerpräsidenten übergeben wurde, möchte man nun bei der Politik nachfragen, welche Schritte inzwischen unternommen worden sind, um die Forderungen anzugehen oder umzusetzen.

Im Anschluss an die Diskussion laden die Veranstalter zu einem kleinen Empfang mit anschließendem Messerundgang ein. Hier können sich die Gäste ein eigenes Bild zum Thema machen.

Gute Gespräche, kleine Aktionen, Informationen oder einfach nur mal Hallo sagen - an allen Messetagen freut sich die Pferdeland Niedersachsen GmbH auf viele Besucher an ihrem Stand in Halle 24.

Pferdeland Niedersachsen GmbH

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok