Pferdesportverband Weser-Ems e.V.

Der Pferdesportverband Weser-Ems mit Sitz in Vechta ist der zuständige Spitzensportverband für alle Arten de Pferdesports und für die mit dem Sport verbundene Pferdehaltung im Gebiet des Regierungsbezirks Weser-Ems. Gemeinsam mit dem Reiterverband Hannover-Bremen zudem Mitglied des Niedersächsischen Reiterverbandes.

Der Verband gliedert sich in vier Bezirksverbände, Emsland, Oldenburg, Osnabrück und Ostfriesland, die ihrerseits in 18 Kreisreiterverbände unterteilt sind. Diese zählen insgesamt fast 300 eingetragene Vereine als Mitglieder.

Zu den Kernaufgaben des Verbandes zählen u.a.

  1. Die Ausbildung der Jugend und aller Personen, die sich mit Pferden sportlich beschäftigen sowie in der Haltung, in der Ausbildung und im Umgang mit Pferden.
  2. Die Ausübung des Pferdesports und die Erholung seiner Mitglieder mit Hilfe ihrer Pferde in der freien Natur und Landschaft. Hier sind die besonderen Aufgaben des Verbandes die Landschaftspflege sowie die Beachtung des Natur- und Wasserschutzes.
  3. Die Durchführung und Überwachung von Lehrgängen zur Ausbildung der Interessen in allen Fragen und auf allen Gebieten, die mit dem Pferdesport, den Pferdeleistungsschauen und der Pferdehaltung zusammenhängen.
  4. Führung und Trägerschaft einer Landeslehrstätte Pferdesport im Bedarfsfall zur Verwirklichung der unter Ziffer 1. genannten Aufgaben.
  5. Die Überwachung, Veranstaltung und Beschickung von Pferdeleistungsschauen nach den Bestimmungen der Leistungsprüfungsordnung (LPO) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).
  6. Die Vertretung des Weser-Ems Pferdesports und der Veranstalter von Pferdeleistungsprüfungen bzw. -schauen gegenüber allen Stellen, insbesondere gegenüber Behörden und Organisationen.
  7. In Mitverantwortung für Gesundheit der Sportlerinnen, Sportler und Pferde und als gemeinsame Aufgabe mit dem Landessportbund und der Landesregierung Niedersachsen Eintreten für faires Verhalten im Training und Wettkampf durch Verhinderung und Bekämpfung des Doping gemäß den jeweils gültigen "Rahmenrichtlinien zur Bekämpfung des Dopings" des Deutschen Sportbundes.
  8. Gegenseitiger Erfahrungsaustausch
  9. Die Vertretung seiner Mitglieder gegenüber allen öffentlichen Stellen, insbesondere der Landesregierung, der Bezirksregierung Weser-Ems, den Kreisen und Sportbünden durch:
    1. Mitwirkung bei der Koordinierung aller Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur für Pferdesport und Pferdehaltung im Verbandsgebiet.
    2. Unterstützung aller Bemühungen zur Pflege der Landschaft und zur Verhütung von Schäden.
    3. Gutachterliche Mitwirkung bei der Regulierung von Schäden durch Reiter, Pferde oder Gespanne und bei Anzeigen gem. Tierschutzgesetz.
    4. Mitwirkung bei allen Maßnahmen, die den Pferdesport sowie die Pferdehaltung betreffen- besonders, wenn sie über den Bereich der Gemeinden und Kreise hinausgehen und für alle Reitervereine im Verbandsgebiet von Bedeutung sein können.

Daneben ist der Pferdesportverband Weser-Ems Träger der Landeslehrstätte, die ebenfalls in Vechta beheimatet ist. Diese hochmoderne Anlage hat ihre Arbeitsschwerpunkte einerseits in der praktischen Ausbildung von Reitern, Fahrern und Voltigierern und andererseits in der Schulung praktischer und theoretischer Ausbilder vom Reitwart bis hin zum Turnierrichter.

http://www.psvwe.de

Pferdeland Niedersachsen GmbH