Pferdesportverband Hannover e.V.

Der Pferdesportverband (PSV) Hannover ist der viertgrößte von 17 deutschen Landespferdesportverbänden, die dem Bundesverband für Pferdesport und -zucht, der FN (Fédération Nationale) angeschlossen sind. Die Geschäftsstelle hat ihren Sitz mitten im Zentrum der Landeshauptstadt Hannover. Zum PSV Hannover gehören insgesamt gut 700 Vereine, in denen etwa 84.000 Reiter, Fahrer und Voltigierer Mitglied sind sowie etwa 350 Pferdebetriebe. Der Anteil der jugendlichen Reiter (U18) beträgt gut ein Drittel. Die Vereine im PSV Hannover sind 30 Kreisverbänden angeschlossen, die wiederum den vier Bezirkspferdesportverbänden (Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Stade) zugeordnet sind. In Hannover und Braunschweig sind Bezirksverbände zusätzlich noch einmal in Nord und Süd aufgeteilt.

Auf nächster Ebene folgt dann der PSV Hannover als Landesverband. Und was genau sind seine Aufgaben? Er wahrt die pferdesportlichen Ideale, fördert Natur- und Umweltschutz sowie die Ausbildung im Pferdesport und die Jugend. Der PSV ist auch Ausrichter von Lehrgängen und Seminaren wie zum Beispiel Fortbildungen für Ausbilder, Turnierassistenten, Meldestellen-Mitarbeiter sowie von Richteranwärter-Schulungen. Der PSV Hannover betreut seine Verbandsmitglieder in allen Fragen rund um den Pferdesport. Er vertritt außerdem den Pferdesport und dessen Belange in der Öffentlichkeit sowie seine Interessen bei kommunalen und staatlichen Stellen. Gefördert wird auch der allgemeine Pferdesport (Freizeit- und Breitensport) sowie Projekte im Schulsport. Der PSV wirkt mit bei Planungen, die Einfluss auf Raumordnung, Natur und Landschaft haben (beispielsweise Reitwegenetze und Umweltfragen). Mitglieder des VDD (Distanzreiter), der EWU (Westernreiter), des IPZV (Islandpferdereiter), die Barockreiter sowie die Mounted Games Reiter sind Anschlussverbände des PSV Hannover.

Die Wurzeln des Pferdesportverbandes Hannover, der mit diesem Namen seit 2008 besteht, reichen bis in das Jahr 1913 zurück, wo sich im Braunschweiger Raum mehrere ländliche Reitervereine zusammenschlossen. 1927 entstand im Bereich der Provinz Hannover der Landesverband hannoverscher Reit- und Fahrvereine. 1948 wurde in Bremen als Zusammenschluss beider Verbände der Verband Niedersächsischer ländlicher Reit- und Fahrvereine gegründet. Ein halbes Jahr später änderte man hier noch die Bezeichnung „Verband“ in „Landesverband“ um. Von 1969 bis 2005 hieß der Verband Reiterverband Hannover-Bremen und bis 2008 Pferdesportverband Hannover/Bremen. Nach der Trennung der Landesverbände Hannover und Bremen 2008, heißt der Verband nun offiziell Pferdesportverband Hannover. Zusammen mit dem Pferdesportverband Weser-Ems bildet er den Niedersächsischen Reiterverband.

Der Pferdesportverband Hannover blickt auf eine Zukunft mit vielen Herausforderungen und Chancen. Ziel ist es, weiterhin möglichst vielen Menschen – vom jungen Pferdefan bis zum Spät- oder Wiedereinsteiger – im Verbandsgebiet die Begeisterung für Pferde nahezubringen. Pferdefreunde können sich in den verschiedensten Disziplinen im Wettkampf messen und den fairen Umgang mit dem Partner Pferd kennenlernen und vervollkommnen.

Infos im Internet unter http://www.psvhan.de und https://www.facebook.com/psvhan

Pferdeland Niedersachsen GmbH